Viele Leute gehen mit einem einzigen Gedanken an die Börse. Sie wollen reich werden und das am besten über Nacht. Sie streben Renditen von über 20 oder mehr Prozent an. Fakt ist jedoch, dass es nur sehr wenig Menschen schaffen, den Markt tatsächlich zu schlagen. Wäre es nicht vielleicht leichter anfangs die Rendite des Marktes zu machen. Denn das sind immerhin durchschnittlich 8 Prozent im Jahr.
 
Meiner Meinung nach sind acht Prozent Rendite, schon sehr viel. Ich bin mir sicher, dass diese Möchtegern Buffetts nicht mal annähernd diese Rendite zusammenbringen. Nicht mal die erfahrenen Fondsmanager schaffen es, den Markt zu schlagen. Laut einer Studie machen Privatanleger, die mit Aktien usw. handeln, eine Rendite von 0,5% im Jahr.
 
Mal angenommen du hast Aktien um 10.000€ gekauft und machst 8 Prozent Rendite im Jahr. Dann hättest du nach 20 Jahren 46.609€ gemacht. Das bedeutet, du hättest dein Geld fast verfünffacht. Das ist nicht gerade wenig Geld. Wenn du so eine Rendite erzielst, gehörst du sicher zu den besten Privatanlegern ohne Zweifel.
 
 
Aber was hat das mit ETF´s zu tun?
 
Ganz einfach, ein ETF ist sicher das einfachste Werkzeug, mit dem du diese Rendite erzielen kannst. Man muss nicht viel Zeit investieren, denn so ein Sparplan läuft automatisiert. Meiner Meinung nach, gibt es fast kein besseres Produkt für eine private Vorsorge.
 
Und was sind schon 50 oder 100€ im Monat?
 
Überlegt doch nur mal was du in letzter Zeit gekauft hast. Benötigst du das alles? Ohne dich zu kennen, behaupte ich, dass du die 100€ im Monat aufbringen kannst. Da bin ich mir sicher. Und wer das jetzt verneint, der will es eben nicht.
 
Ein Beispiel was 100€ im Monat bewirken können.
Sparplan
Ich glaube, dazu muss ich nichts mehr schreiben. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
 
 
Was lernen wir daraus?
 
Mach es anders als die anderen. Fang klein an und arbeite dich hoch. Wenn dir die Börse und das ganze Zeug drum herum langweilig erscheint, ist der ETF genau das richtige für dich, denn das läuft von alleine. Das Einzige, was du tun musst, ist ein Sparplan einzurichten. Wenn dir die Börse gefällt und du dich gerne mit Aktien usw. auseinandersetzt, dann ist der ETF ebenfalls was für dich.
 
Weil wegen Diversifikation!
 
Aber falls du jemand bist, der davon überzeugt ist, über Nacht reich werden zu können, dann ist ein ETF nichts für dich. Ein ETF macht nur langfristig Sinn und vor allem ist Disziplin gefragt.
 
Am besten du richtest dir ein Sparplan ein und vergisst das alles. Denn die Schwankungen an der Börse müssen dir egal sein. Ein Kursrückgang spielt dir genauer gesagt in die Karten. Denn du kannst die gleichen Fondsanteile kaufen, nur eben billiger.
 
Also erfreue dich an fallenden Kursen und sei passiv. Es gibt genug Privatanleger, die meinen, sie müssen auf ihr Bauchgefühl hören. Emotionen bringen dich nicht weiter, wenn es um Geld geht.
 
 
 
“Heute sitzt jemand im Schatten, weil ein anderer vor langer Zeit einen Baum gepflanzt hat.” Warren Buffett